Marc Jacobs, der einst ein schüchterner Junge war, zögerte nicht die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Er hat einen langen Weg zurückgelegt, um schließlich eine bemerkenswerte Person des Einflusses zu werden.
Marc wurde 1963 in New York City geboren. Nachdem er die Tragödie des Verlierens seines Vaters erlitten hatte und große Schwierigkeiten mit seiner gestörten Mutter hatte, zog er bei seiner Großmutter ein, einer der ersten ernsthaften Personen, die jemals an ihn geglaubt haben. Sie war sein Leitstern, seine unermüdliche Unterstützung und Ermutigung.
Vor allem wegen der vollkommenen Freiheit des Ausdrucks, die er in jungen Jahren genoss, und seiner bleibenden Liebe zum Design war Marc fest entschlossen, sein Herz ganz darauf zu richten, seinen Traum, Modedesigner zu werden, zu erfüllen.

Mode als Mittel der Selbstdarstellung


Während seiner Zeit an der Hochschule für Kunst und Design arbeitete Jacobs gleichzeitig in der Bekleidungsboutique Charivari, deren Mitarbeiter ein außergewöhnliches Talent in Marc erkannten und sich dafür entschieden, es zu nutzen. Zwischen seinen Hauptaufgaben, Kleider zu falten und Mannequins anzuziehen, hatte Marc deshalb Pullover für den Laden entworfen. In der Tat, diese Arbeit beschrieb den Beginn einer glitzernden Karriere, weill sie ihm enorm half, einen Platz an der Parsons School for Design zu finden. Marcs harte Wege und Plackerei brachten ihm den Perry Ellis Gold Thimble Award und den Titel des Designstudenten des Jahres bei seinem Abschluss im Jahr 1984.

Während seiner beruflichen Erhebung begegnete er kostspieligen Misserfolgen, konnte aber auch auffällige Erfolge verbuchen. Sein Engagement bei Perry Ellis Corporation diente als Ausgangspunkt für seine späteren Triumphe. Die „Grunge“ -Kollektion von Jacobs für das Label wurde jedoch von Kritikern in der Öffentlichkeit gelobt, aber von der Firma stark missbilligt. Danach war er von 1997 bis 2014 wieder als Kreativdirektor für Louis Vuitton tätig. Nach Jahren der Selbsterforschung und Selbstfindung wagte Marc Jacobs sein eigenes Geschäft aufzumachen, mit dem er sich voll und ganz beschäftigen konnte, um der Welt seine künstlerische Fähigkeiten und was er wirklich denkt und fühlt zu zeigen.


Mit Ausnahme einer breiten Palette an Herren-, Damen-, Schmuck-, Uhren-, Kinderbekleidung und Accessoires, die in über 200 Geschäften weltweit verkauft werden, widmet sich Marc der Herstellung von Düften. Seit 2001 kreiert dieses berühmte Modehaus Düfte, die von Charme, Persönlichkeit und Raffinesse geprägt sind.

Duft-Bibliothek


Marc sah keine unüberwindbare Barriere für Parfums. Eines seiner Vorzüglichsten, ein Parfüm, das stündlich interessanter wird, ist die erstaunlich erfolgreiche Daisy-Linie. Daisy tritt leidenschaftlich für die Einfachheit ein, die das Gefühl der Friedlichkeit in die Erinnerung einbrennt. Es ist eine wahre Personifikation von Optimismus und positiven Gedanken; Ein Parfum, das durch seine blumigen Eigenschaften besticht.


Tatsächlich hat jede einzelne Ausgabe, einschließlich Daisy Dream, Daisy Eau So Fresh, Daisy Shine und viele andere, ihre eigene Geschichte zu erzählen, aber alle sind irgendwie miteinander verbunden und mit der unzerbrechlichen Leine der Jugend geprägt. Das beste Detail, um vom Aufbrausen dieser Düfte zu zeugen, ist das ansprechende Blumenmuster, das sowohl auf der Kappe als auch auf der Flasche zu sehen ist.

Düfte mit verschiedenen Persönlichkeiten


Aufgrund seines beständigen Wunsches, sich zu verbessern, immer voranzukommen und nie aufzuhören, kann Marc mit Nachdruck zu einem echten menschlichen Dynamo erklärt werden, der unermüdlich daran arbeitet, seine Missionen zu erfüllen. In dieser Hinsicht wurde das Parfüm Decadence aufgrund seiner Versuche der Selbstinnovation und der Selbstverbesserung erfunden. In einer revolutionären Flasche, die die Form einer der ikonischen Handtaschen von Jacobs trägt, zeigt Decadence eine neue, bisher unerforschte Seite von Marc. „Decadence dreht sich ganz um ein gutes Mädchen, das schlecht ist …“ – während Daisine rein weiblich und absolut süß ist, geht Decadence zurück in die 1920er Jahre und spricht von Glamour, Luxus und Reichtum. Die verschwenderischen Akkorde von Champagner, Geißblatt, Safran und Iris führen die Trägerin zu der aufregenden olfaktorischen Reise, die sie instinktiv mit Leidenschaft, Heiterkeit und Begeisterung erfüllt.

In einem Interview erwähnte Marc, dass die Leute auf den Straßen und in den Flughäfen zu ihm kommen würden und ihm sagen würden, wie sehr sie seine Düfte mögen, was ihn erkennen ließ, dass die meisten seiner Kunden ihn für seine Düfte kennen. Parfüms wie Dot oder Honey sind voller Überraschungen, Energie und freudiger Erwartung – viele Eigenschaften, die Marc selbst zu eigen sind.

Unsere hoch begehrte Mode-Ikone hat uns gelehrt, dass es auf jeden Fall andere Wege gibt, die Haut mit Wohlgefühl und Freude zu beschichten. Daisy Eau So Fresh Lotion sowie Daisy Body Lotion erlauben den Genuss von Opulenz in jedem Moment und für einige, könnten sie wirklich als Ersatz für einen Duft fungieren. Es gibt kaum etwas Verführerischeres und Sinnlicheres als glatte, leuchtende Haut, mit einem auffallend femininen Duft. Verweigern Sie sich nicht die Gelegenheit, eine solche Sensation zu erleben.

Einer der Hauptgründe, warum Louis Vuitton einen solch internationalen Ruhm erlangt hat, ist definitiv Marc Jacobs. Die Kollektionen seiner beiden Namensmarken (Marc Jacobs und Marc by Marc Jacobs) sind für jeden geeignet. Er experimentiert und kombiniert verschiedene Elemente, um Kleidung, Düfte, Schmuck und Accessoires zu kreieren. Marc ist exzentrisch, ein Feuerball, ein unerschütterlicher Mann, der sich von den Lebensgewohnheiten durchschnittlicher Menschen inspirieren lässt. Seine Extravaganz, fruchtbare Phantasie und sein Sinn für Innovation haben ihn auf die Liste der 100 einflussreichsten Menschen der Welt gesetzt. Schließlich „Ich liebe Aufmerksamkeit.“ – behauptet er

Grüße vom bilablau Team.